Bericht aus der KGR-Sitzung am 25. Januar 2024

Rückblick auf Advent/Weihnachten: das Adventsfenster zusammen mit dem Ortschaftsrat am 1.12. ergab viele positive Rückmeldungen und war sehr gut besucht. Für die Organisation der Nikolausbesuche wird ein* e neue*e Verantwortliche*r gesucht, Interessierte können sich gerne im Pfarrbüro melden. Der Dankeschön-Abend für Ehrenamtliche war ebenfalls sehr erfolgreich uns stieß auf große Zustimmung.
Die Ministranten möchten zukünftig nicht mehr die „Geistreich“-Hefte austragen, Alternativen werden überlegt.
Ab März wird eine GRIPS-Gruppe sich regelmäßig in Rißegg treffen, die kath. Kirchengemeinde stellt dafür ihre Räumlichkeiten im DGH zur Verfügung.
Die Informationen zum Thema Nachbarschaftshilfe wurden in die nächste Sitzung vertagt, die am 21. März stattfindet.

Bericht der KGR-Sitzung vom 23. November 2023

Der Sonntagsimpuls mit Kirchenkaffee Anfang November im DGH wurde gut angenommen und bekam positive Rückmeldungen.

Mitte Januar werden alle Ehrenamtlichen zu einem Dankeschön-Abend eingeladen, Ablauf, Einladung und Catering werden besprochen und geplant.

Zu der der Ministranten-Wallfahrt im August 24 nach Rom wird im Januar ein Info-Abend stattfinden. Leider sind die Kosten pro Teilnehmer*in relativ hoch, es gibt einen Zuschuss der Gesamtkirchengemeinde und es besteht die Möglichkeit die Kollekte eines Gottesdienstes dafür zu verwenden.

Pfarrer Ruf stellt die Erstkommunionvorbereitung 2024 kurz vor. Der KGR spricht sich dafür aus, dass nach Möglichkeit der Vorstellungsgottesdienst und wenn von den Eltern gewünscht, auch die Erstkommunion in St. Gallus stattfinden könnte, dies wurde vom Pastoralteam mittlerweile zugesagt.

In der Gesamtkirchengemeinde wird zur Zeit das Schutzkonzept sexueller Gewaltprävention zum Schutz von Schutzbefohlenen vom Präventions-Ausschuss erstellt.

Der KGR ist mit der Caritas im Gespräch zum Thema Nachbarschaftshilfe und berät Anschaffungen für die Räume im DGH.

Bericht der KGR-Sitzung am 25. Mai 2023

Beim Rückblick auf Palmsonntag und Christi Himmelfahrt zieht der KGR ein positives Fazit. Beide Gottesdienste waren gut besucht und es gab viele positive Rückmeldungen. Ein Dankeschön an alle Helfer, Organisatoren im Vorfeld und dem Musikverein Rißegg-Rindenmoos.
Der KGR möchte alle Ehrenamtlichen im Herbst zu einem Dankeschön-Abend einladen, der Termin und Details müssen noch abgestimmt werden. Frau Mahlbacher informiert zum aktuellen Stand des Heimattages am 8. Juli. Am 9. September findet rund um die Kirche St. Martin das ökumenische Kirchplatzfest statt, mit Musik, Essen und der Präsentation aller Kirchengemeinden und verschiedener Gruppierungen, Helfer werden noch gesucht.  
Es wäre schön, wenn wir in unserer Kirchengemeinde neue bzw. zusätzliche Wortgottesfeierleiter/-innen hätten. Der KGR überlegt, wen man ansprechen könnte, ein neuer Einführungskurs beginnt am 30.09. in Untermarchtal.
Bericht aus der Sitzung des Gesamtkirchengemeinderates: Die Netzwerkstelle Ehrenamt der Caritas Biberach-Saulgau hat sich vorgestellt. Die Caritas wünscht sich die Einrichtung eines Caritas-Ausschusses mit Vertretern aus allen Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit. Das Leitungsteam der Ostseefreizeit stellt sich und die Ostseefreizeit vor. Die kroatische Gemeinde wird immer größer, so dass alle Kirchengemeinden gebeten werden, ihre Räumlichkeiten für Treffen oder Gruppierungen zur Verfügung zu stellen.
Es laufen derzeit Angebotseinholungen zu den Themen Regenwassertonne Friedhof, sowie zusätzliche Schneefanggitter Kirchendach.  
An Fronleichnam findet ein Festgottesdienst mit anschließender Prozession in St. Martin statt. Dank an die Helfer*innen aus Rißegg. (Wiebke Mahlbacher)

Bericht der KGR-Sitzung am 23. März 2023

Der KGR hat entschieden, für den Raum im DGH Monitor anzuschaffen. Der technische Leiter Herr Melzer hat kurz über den Sturmschaden am Kirchendach berichtet, der schnell behoben werden konnte. Der KGR bittet um Einholung von  Angeboten für Schneefanggitter am Dach und einer Regenwassertonne mit Entnahmemöglichkeit auf dem Friedhof.
Die Gottesdienste in der Osterzeit stehen fest. Der KGR lädt die Besucher des Gottesdienstes in der Osternacht zum kleinen Umtrunk ein. Da der große Saal des DGH´s an Christi Himmelfahrt belegt ist, muss neu überlegt, wo und wie der Gottesdienst gefeiert wird.
Am 8. Juli findet der Aktionstag im Rahmen der Heimattage in den Teilorten statt. Der KGR ist in die Planungen miteinbezogen worden. Am Samstag 9. September findet rund um die St. Martinskirche ein ökumenisches Kirchplatzfest aller Biberacher Gemeinden statt, die Planungen beginnen Ende März.

Bericht der KGR-Sitzung von St. Gallus am 26. Januar 2023

Vertreterinnen des Seniorennachmittagsteams waren zu Gast und haben von ihrer Arbeit berichtet. Das Treffen einmal im Monat ist sehr beliebt, dennoch ist seit Corona die Besucherzahl zurück gegangen, Ausflüge und Fahrten finden auf Wunsch der Teilnehmer*innen weniger statt. Das Organisationsteam wünscht sich jüngere Verstärkung, die bereit sind einmal im Monat Dienstagnachmittag zu helfen (Ansprechpartnerin Frau Braunger).
Beim Rückblick auf die Advents- und Weihnachtszeit wurde festgehalten, dass das Adventsfenster zusammen mit der Ortsverwaltung , ebenso wie die Sternsinger-Aktion ein großer Erfolg waren.
Gemeinsam wurde überlegt, welche Möglichkeiten der Begegnung oder Kontaktaufnahme es mit den Neubürgern bzw. junge Familien in Rindenmoos geben kann. Im Januar wurden Segenspäckchen persönlich in alle Häuser gebracht, dass fand positive Resonanz.
Für die Jahresplanung 2023 wurden dem Pastoralteam alle wichtigen Gottesdienste und Veranstaltungen mitgeteilt, damit diese entsprechend in der personellen Planung berücksichtigt werden können. An Christi Himmelfahrt ist eine kurze Prozession geplant, mit anschließendem Weißwurst-Frühstück.
Verschiedenes:
- Am 1. April findet ein Klausurtag zusammen mit dem KGR St. Martin statt
- ein Erste-Hilfe-Kasten kommt in die Küche des DGH
- Angebot für Beamer DGH wird eingeholt
- Beleuchtung im Vorraum der Kirche wird verbessert

Bericht der KGR-Sitzung von St. Gallus vom 24.11.2022

Bericht der KGR-Sitzung vom 24.11.2022

Herr Kirchhoff hat die Schulung und Berechtigung zur Bearbeitung der Homepage. Er vertritt unsere Kirchengemeinde in der Arbeitsgruppe der Seelsorgeeinheit. Zunächst kann er die Informationen unserer Gemeinde und deren Gruppierungen auf der Homepage aktualisieren. Der technische Leiter der Gesamtkirchengemeinde wird zusammen mit Mesner und Fachfirmen bei einer Begehung in der Kirche schauen, wie die vorgegebenen Energiesparmaßnahmen umzusetzen sind.  Bei der Gelegenheit kann überprüft werden, ob es die Möglichkeit gibt, das Regenwasser zu sammeln und für die Grabpflege zu nutzen.
Der KGR gestaltet das Adventsfenster am 17.12. vor dem DGH mit. Am 24. Dezember findet in St. Gallus keine Christmette statt, am ersten Feiertag ist Messe. Die Übersicht aller Gottesdienste in der SE wird in Kürze veröffentlicht.
In 2023 soll eine Arbeitsgruppe entstehen mit Vertretern aus allen Gemeinden, die die Planung des Fronleichnamsfestes übernimmt. Für die Gemeinde St. Gallus werden  zwei Vertreter*innen gesucht .
Anlässlich der Heimattage nächstes Jahr erscheint ein Heimatbuch. Der KGR wurde angesprochen, das Kapitel Kirche/Religion verantwortlich zu übernehmen.
Der KGR begrüßte als Gast Frau Döbele von der Caritas Biberach, die zum Thema „Ehrenamt im Blickpunkt“ referierte und einen gemeinsamen Austausch anleitete. Nachdem die Veranstaltung in allen KGR´s durchgeführt wurde, soll im neuen Jahr ein gemeinsamer Austausch in der Seelsorgeeinheit stattfinden.

Bericht der KGR-Sitzung von St. Gallus vom 15.09.2022

Zur Sitzung waren Vertreter der Ministranten und ihre beiden erwachsenen Leiterinnen eingeladen. Die Ministranten haben kurz von ihrer Rom-Fahrt im August berichtet und was in naher Zukunft ansteht z.B. Aufnahme neuer Minis, Verabschiedung ausgeschiedener und die Mini-Freizeit. Die Gruppe wünscht sich ein Sofa im Raum, eine Bierzeltgarnitur für draußen, sowie Wandschienen zur flexiblen Anbringung von Bildern.  Dies muss mit dem Kirchenpfleger haushaltstechnisch abgestimmt werden und die Raumnutzung darf nicht zu stark eingeschränkt werden.  Der KGR dankt allen Ministrant*innen und den Leiterinnen für ihren wertvollen Dienst in unserer Gemeinde. Am 16. Oktober soll im Anschluss an den Gottesdienst zum Patrozinium ein Kirchenkaffee im DGH stattfinden, der KGR übernimmt die Organisation. Die Vorgaben der Diözese zum Energiesparen werden zunächst im Gesamtkirchengemeinderat vorgestellt und beraten. Die Sitzungstermine für 2023 wurden festgelegt. Am 8. Juli ist der Rißegger Aktionstag im Rahmen der Heimattage. Die Kirchengemeinde und ihre Gruppierungen müssen sich überlegen, wie sie sich präsentieren oder ob sie Aktionen anbieten wollen. Infos unter Verschiedenes:  

  • die Fensterreinigung in der Kirche soll Ende des Monats erfolgen.
  • Es werden neue Evangelienleuchter angeschafft.
  • Mitglieder der Seniorengruppe 50 + haben die Bänke vor der Kirche instandgesetzt und gestrichen, der KGR sagt ein herzliches Dankeschön.

Bericht über die KGR-Sitzung von St. Gallus vom 05.05.2022

Am 26. März fand in Untermarchtal ein Klausurtag für alle Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit (SE) Biberach statt. In der KGR-Sitzung wurden einige Ergebnisse der Klausur unter dem Aspekt betrachtet, was es genau für unsere Kirchengemeinde vor Ort bedeutet: Was ist uns wichtig? Was kann man „loslassen“ und woran wollen wir festhalten? Wichtige Schwerpunkte sowohl in der SE als auch unserer Gemeinde vor Ort: Familien- und Jugendarbeit, Willkommenskultur für Neubürger, Ökumene. Unter dem Stichwort loslassen wurde vorgeschlagen, über Alternativen zum Gemeindefest an Himmelfahrt nachzudenken.

Die Haus- und Nutzungsordnung der kirchlichen Räume im DGH erfolgt in enger Anlehnung an die der Stadt Biberach, eine endgültige Verabschiedung steht noch aus. Bei dem Einweihungsfest für das DGH werden sich Gruppierungen mittels Plakaten vorstellen.

Nachdem ein Informationsabend stattgefunden hat, wird sich zukünftig eine Eltern-Kind-Gruppe vormittags im DGH treffen.

 

Bericht über die KGR-Sitzung von St. Gallus vom 24.03.2022

Der Kirchengemeinderat St. Gallus begrüßt den neuen Kirchenpfleger Holger Frick zur ersten gemeinsamen Sitzung. Der KGR beschließt, dass dem Kirchenpfleger die Vollmacht erteilt wird, Verwaltung und Rechtsgeschäfte gemäß §57 Abs. 2 KGO für die Kirchengemeinde St. Gallus zu tätigen.
Bei der Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses am 14.05. sollen alle Gruppierungen die Möglichkeit haben, sich in den Räumen der katholischen Kirchengemeinde zu präsentieren, ein entsprechendes Anschreiben folgt. Die Räumlichkeiten können zukünftig auch für eine Eltern-Kind-Gruppe genutzt werden, ein entsprechender Beschlussantrag wird einstimmig genehmigt. Ein Info-Abend in Zusammenarbeit mit der keb, wird im Mai stattfinden, Handzettel und Plakate werden vorbereitet.
Die Verabschiedung der Haus-und Nutzungsordnung des DGH´s wird in die nächste Sitzung vertagt.
Pfarrer Ruf informiert über die vorgesehenen Gottesdienste zur Osterzeit. Der Gottesdienst an Palmsonntag wird vor dem Kinderhaus St. Gallus im Dirk-Raudies-Weg stattfinden, bei Regen wird der Gottesdienst entfallen. Ebenfalls wird der KGR informiert, dass im August eine bereits ausgebuchte Ministranten-Wallfahrt nach Rom stattfindet, die vom Ministranten Bezirksteam Biberach und dem Kath. Jugendrefereat organisiert wird, von St. Gallus werden 13 Ministranten*innen teilnehmen.

 

Bericht über die KGR-Sitzung von St. Gallus vom 27.01.2022

Der Kirchengemeinderat St. Gallus hatte seine erste Sitzung in den neuen Räumen des Dorfgemeinschaftshauses (DGH). Zu Beginn stellte sich der neue Kirchenpfleger Herr Frick vor, der seine Tätigkeit am 01.03. aufnimmt und seinen Dienstsitz im Pfarrbüro Dreifaltigkeit haben wird. Ebenso stellte sich Herr Stehle vor, der im Juli die Priesterweihe erhält und dann im Pastoralteam mitarbeiten wird, neben seinem Beruf als Lehrer.
Der Rückblick auf Weihnachten war positiv, besonders beim Krippenspiel waren viele Besucher gekommen. Die Sternsinger waren sehr erfolgreich unterwegs und haben über 5400 € eingesammelt. Allen Beteiligten und Organisatoren ein herzliches Dankeschön.
Das Bischof-Sproll-Haus ist verkauft, der Umzug ins DGH endgültig abgeschlossen. Herr Melzer informiert den KGR, dass der Motor für das defekte Fenster auf der Kirchenempore bestellt ist. Für die Kirchenbeleuchtung ist die neue Software gekommen, diese wird von einem Fachunternehmen demnächst installiert, so dass die Beleuchtung im Innenraum der Kirche hoffentlich bald wieder komplett funktioniert. Herr Melzer wird gebeten zu überprüfen, ob die Erstkommuniongewänder in Dreifaltigkeit lagern könnten.

Der KGR hat die zukünftige Haus- und Nutzungsordnung für die eigenen Räume im DGH beraten, die auf der der Stadt beruht. Wenige Detailfragen müssen noch geklärt werden, so dass die Verabschiedung in der nächsten Sitzung erfolgt. Der größere Besprechungsraum soll zukünftig „Gallus“ heißen und der kleinere „Wendelin“. Auch Preise für Vermietungen und Preisgruppen wurden diskutiert.  Die Belegung der Räume, sowohl für Gruppierungen als auch Vermietungen, erfolgt ausschließlich über die Pfarrbüros. Die Kirchengemeinde stellt ihre Räume einer Spiel- oder Krabbelgruppe zur Verfügung, bei Interesse Kontaktaufnahme über das Pfarrbüro Dreifaltigkeit. Für Vermietungen/ Veranstaltungen wird eine verantwortliche Person (oder zwei) gesucht, die Übergabe und Abnahme macht und ansonsten regelmäßig in der Küche Handtücher wechselt und Reinigungsmittel auffüllt, eine Abrechnung kann auf Ehrenamtspauschale erfolgen.

Am Ende wurde auf die schönen neuen Räume und das neue Jahr noch mit einem Glas Sekt angestoßen.