Bahnhofs-Mission - Ein Jahr "Bahnhofsmission Mobil" in der Region

Am Donnerstag, 19. Juli, 18.00 Uhr findet in der Bahnhofsmission Biberach (Eingang am Gleis 1) ein Info-Abend für alle, die sich für eine ehrenamtliche Reisebegleitung interessieren, statt.

Ein Jahr "Bahnhofsmission Mobil" in der Region

 

Vor einem Jahr starteten die Bahnhofsmissionen Ulm, Biberach und

Aulendorf mit ihrem neuen Angebot "Bahnhofsmission Mobil" – ein Begleitangebot im Zug für Menschen, die nicht mehr alleine reisen können oder wollen. Etwa 100 Personen wurden bereits im ersten Jahr betreut, darunter viele Kinder.

Menschen wollen mobil sein – gerade im ländlichen Raum; auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen, in seelischen Nöten oder eben Kinder, z.

B. aus Trennungsfamilien. Ob zu Verwandten, zum Arzt, zu einer Behörde, Gründe zum Reisen gibt es viele. "Bahnhofsmission Mobil" ist die kostenfreie Reisebegleitung in den Regionalzügen in Baden-Württemberg und angrenzenden Gebieten. 

Derzeit engagieren sich sechs Frauen und Männer ehrenamtlich als Reisebegleiter/in. Die Bahnhofsmissionen sind stolz darauf, diesen einzigartigen Dienst anbieten zu können. Wegen des guten Zuspruchs wünschen sich die Teams der drei Bahnhofsmissionen Unterstützung durch neue ehrenamtliche Kolleginnen oder Kollegen. 

 

Wer eine Reisebegleitung wünscht, ob für sich selbst oder für einen Angehörigen, braucht sich nur bei einer der drei Bahnhofsmissionen zu melden. 

Auch wer sich als Reisebegleiterin, als Reisebegleiter engagieren möchte kann Kontakt zu einer der drei Bahnhofsmissionen aufnehmen.

Ehrenamtliche werden auf diese Aufgabe gut vorbereitet und besonders dafür geschult. 

 

Info-Abende für alle, die Interesse haben, sich in der ehrenamtlichen Reisebegleitung zu engagieren, sind:

am Mittwoch, 4. Juli, 17.30 Uhr in der Bahnhofsmission Ulm (Eingang am Gleis 1); am Donnerstag, 19. Juli, 18.00 Uhr in der Bahnhofsmission Biberach (Eingang am Gleis 1).

Beide Termine stehen für alle Interessierte offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Weitere Informationen  bei Ulrich Köpfler, dem Leiter der Bahnhofsmissionen Aulendorf und Biberach per E-Mail (u.koepfler@invia-drs.de) oder telefonisch 07525 9214886.

20.062018

 

Kontakt 

Bahnhofsmissionen Aulendorf, Biberach und Ulm

Ansprechpartner: Ulrich Köpfler

Tel: 07525 9214886

E-Mail: u.koepfler@invia-drs.de        

 

            

Die Bahnhofsmissionen sind mit ihren mehr als 2.300 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden zentrale Knotenpunkte des sozialen Netzes in den Städten und an den Bahnhöfen. Sie helfen jedem, sofort, gratis und ohne Anmeldung oder Voraussetzungen – häufig zu Uhrzeiten, zu denen andere Hilfe nicht erreichbar ist. Das tun sie seit inzwischen weit über hundert Jahren und an derzeit mehr als hundert Orten in Deutschland. Die Bahnhofsmissionen sind Einrichtungen der Evangelischen und der Katholischen Kirche. Ihre Arbeit lebt von dem Engagement der festangestellten und der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer. In zunehmenden Maß sind die Bahnhofsmissionen auf Spenden angewiesen.

1/1